Partner
Veranstalter

Kulturpflanzen in der Stadt der Zukunft

Julius Kühn-Institut - Braunschweig, Messeweg 11-12, 19.05.2017 - 14:00-18:00

(Eine Anmeldung ist nicht erforderlich)

Eine Aktion im Rahmen des Tages der faszinierenden Pflanzen 2017


So sieht unser Programm aus:

 

 

14:00-14:20 Was sind Kulturpflanzen?

In 95 Ländern wurde weltweit diskutiert, was uns an Pflanzen fasziniert und welchen Einfluss Sie auf unser Leben haben. Aus diesen Diskussionen leiten wir den Begriff der Kulturpflanze ab...

Dr. Falko Feldmann, Deutsche Phytomedizinische Gesellschaft e.V., Braunschweig

14:30-14:50 Kulturpflanzen verbinden oder trennen

Kulturpflanzen gestalten unser Miteinander weltweit: sowohl Kooperation als auch Ausbeutung!

Dr. Uwe Meier, Agrarethiker. Ehemals Julius Kühn-Institut. Mitglied im Konvent der "Ev. Akademie Abt Jerusalem" der Landeskirche Braunschweig

15:00-15:20 devon green – bam bam blue – Kultur-Pflanzen-Kunst

Pflanzen beeindrucken jeden von uns und lassen uns die Welt neu sehen...

Dr. Gerhild Kaselow, Galerie Geyso20 der Lebenshilfe Braunschweig

15:30-15:50 Urbanes Gärtnern - grün und sozial

Je größer die Stadt, um so unsicherer das, was wir über unsere Lebensgrundlage wissen. Urbanes Gärtnern spielt eine Schlüsselrolle für die Tradition von Pflanzenwissen in der Stadt der Zukunft...

Vanessa Hörmann, Gemeinschaftsgarten 'Prachttomate', Berlin-Neukölln

16:00-16:20 Die Stadt der Zukunft soll grün sein!

Wie stellen wir uns die Stadt der Zukunft vor? Welchen Platz finden Pflanzen darin? Worauf müssen wir achten, wenn wir die Stadt der Zukunft entwickeln?

Dr. Michael Strohbach, Institut für Geoökologie, TU Braunschweig

16:30-16:50 Grün in der Stadt der Zukunft

Pflanzen auswählen, erhalten, schützen und pflegen will gelernt sein...

Prof. Dr. Hartmut Balder, Beuth-Hochschule für Technik, Berlin

17:00-18:00 Gärten im Braunschweig der Zukunft (Diskussion)

Alles fängt mit Planung an...

Impulsreferat: Corinna Senftleben, BI-Nordstadt Braunschweig

Diskussionsleitung: Dr. Falko Feldmann, Julius Kühn-Institut, Braunschweig

Archiv: 20162015 - 2014